Impulse – Denkanstöße

Holen Sie sich Anregungen
Weiterdenkend, neudenkend, umdenkend


 

Logo Impulse

Selbstführung kommt vor Fremdführung

Dr. Birgit Wetzel

1. August 2022


Ein Satz, der zu schnell über die Lippen kam, eine heftige Körperreaktion oder auch ein Lösungsvorschlag, obwohl keiner danach gefragt hat: Kennen Sie solche Situationen?

 

Logo Impulse

In Führung gehen: Warum wollen Sie führen?

Dr. Birgit Wetzel

22. März 2022


Warum haben Sie die Hand gehoben, als es darum ging, in Führung zu gehen? Was waren Ihre Beweggründe? Was steht dahinter, wenn Sie bereit sind, Führungsverantwortung zu übernehmen?

 

Logo Impulse

JA sagen und NEIN meinen

Dr. Birgit Wetzel

14. Dezember 2021


Warum sagen wir ab und an JA obwohl wir NEIN meinen? Was hindert uns daran, in einem solchen Moment klar Stellung zu beziehen und auszusprechen, was uns gerade beschäftigt? Und wie gelingt es uns, NEIN zu sagen, wenn wir NEIN meinen? Erinnern Sie sich an eine Situation, in der Sie JA gesagt haben, obwohl Sie viel lieber NEIN gesagt hätten? Wie ging es Ihnen mit diesem JA im Nachhinein?

 

Logo Impulse

Einzigartiges verständlich auf den Punkt bringen

Hans-Peter Förster

30. November 2021


Vor dem Hintergrund der Digitalisierung und der durch Home-Office gestiegenen Relevanz der Online-Kommunikation gewinnen einfache und präzise Informationen verstärkt an Bedeutung. In guten wie in schlechten Zeiten gilt: Zu sagen wer man ist und was man tut ist richtig und wichtig. Wichtiger ist es, zu kommunizieren, wie man das tut, was man tut und was einzigartig daran ist.

 

Logo Impulse

Zuhören und Verbindung schaffen

Dr. Birgit Wetzel

22. September 2021


Kann Kommunikation verbinden? Und gibt es eine Kommunikation ohne Verbindung? Ja und ja. Beides kennen wahrscheinlich viele von uns. Immer dann, wenn ein Gespräch in einer Atmosphäre der freundlichen Aufmerksamkeit, der persönlichen Zugewandtheit und des aufrichtigen Interesses abläuft, sind wir kommunikativ miteinander verbunden.

 

Logo Impulse

Offene Gedanken

Grit Dörre

12. Juli 2021


„Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!“
Diesen Kommentar las ich vor etlichen Jahren im Treppenhaus eines unsanierten Hauses, das überwiegend von Studenten bewohnt wurde. Wie treffend und prägnant, dachte ich damals. Wie begrenzend und eng, heute.

 

Logo Impulse

Klare Worte 

Prof. Dr. Claudia Mast

19. März 2021


„Am Ende des Tages“, „auf Augenhöhe“, „ergebnisoffen diskutieren“, “problemorientiert, innovativ und transparent vorgehen“, „klug entscheiden“ „mit Nachhaltigkeit als Ziel“ – geht es Ihnen auch so, dass Sie in Meetings, Präsentationen oder Statements von Unternehmensvertretern leere Schlagworte und rhetorische Floskeln nicht mehr hören können?

 

Logo Impulse

Leichtigkeit

Dr. Birgit Wetzel

19. Januar 2021


Ist es legitim, seiner Arbeit mit Leichtigkeit nachzugehen? So, dass es sich anfühlt, als ob es mühelos ist und einem förmlich „von der Hand geht“? Sind dann noch Höchstleistungen möglich? Brauchen wir die Anstrengung und Überwindung als Voraussetzung für Entwicklung? Wann stellt sich bei Ihnen das Gefühl ein, dass es Ihnen leichtfällt? Welche Arbeiten machen Ihnen Spaß und halten Ihren „Energiehaushalt“ hoch? Es lohnt, sich die eigenen Stärken bewusst zu machen und dazu Feedback einzuholen.

 

Logo Impulse

Führung

Matthias Freitag

10. November 2020


Führung. Ein großes Wort. Leadership. Ein großes Wort. Meinen sie das Gleiche? Grenzen sie sich voneinander ab? Gehen sie ineinander über? Wenn ja, wo und wie? Wenn nein, warum nicht? Und wer sagt das überhaupt? Ob jemand gut führt und/oder ein Leader ist, entscheiden letztlich Andere. Doch wichtig dabei scheint mir etwas Grundlegendes: Haltung. Haltung den Menschen und der Sache gegenüber.

 

Logo Impulse

Vertrauen

Dr. Birgit Wetzel

7. Oktober 2020


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Wie halten Sie es damit? Jeder von uns schenkt regelmäßig Ver­trauen oder ist selbst Vertrauensperson. Vertrauen ist eine sehr persönliche Sache. Wenn wir vertrauen, verlassen wir uns darauf, dass etwas in unserem Sinne erfolgt. Und wir treffen die Entscheidung, sich auf uns selbst bzw. auf einen Dritten mit Blick auf das Kommende – ohne Gewissheit des Ausgangs – zu verlassen.